Umfragen

„3 Fragen“: Ihre Meinung ist uns wichtig!

Begleitend zu jeder Veranstaltung führen wir eine Kurzbefragung in der Fachöffentlichkeit durch, um die Sicht auf das jeweilige Schwerpunktthema zu erfassen.

Sie können sich hier an der aktuellen Umfrage beteiligen (immer kurz vor der jeweils kommenden Veranstaltung) und weiter unten die Ergebnisse zu den bisherigen Themen ansehen. Die Antworten auf die jeweils dritte (offene) Frage, was aus Ihrer Sicht im weiteren Fachdiskurs thematisiert werden sollte, werden im Forum von Expertinnen und Experten aufgegriffen und weiter vertieft.

Veranstaltung Mitwirkung und Mitbestimmung (11. April 2019)

Welche Bedeutung hat die betriebliche Mitbestimmung Ihrer Meinung nach in der digitalen Transformation?

(N=50)

  • Die digitale Transformation verlangt eine Anpassung und Aufwertung betrieblicher Mitbestimmungsmöglichkeiten. (44%)
  • Damit Mitarbeiterinteressen gewahrt bleiben, muss auf eine Einhaltung der betrieblichen Mitbestimmung besonders geachtet werden.(44%)
  • Die digitale Transformation ist vor allem Führungsaufgabe. Es gibt keine größeren Herausforderungen in Sachen Mitbestimmung. (12%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken

Haben wir die geeigneten Instrumente, um Mitbestimmung und Mitwirkung im digitalisierten Unternehmen umzusetzen?

(N=82)

  • Der gesetzliche Rahmen stimmt, aber auf betrieblicher Ebene müssen zusätzliche Mitwirkungsmöglichkeiten angeboten werden. (41,5%)
  • Die gesetzlichen Bestimmungen sind nicht ausreichend für die Anforderungen und Optionen durch die Digitalisierung. (43,9%)
  • Wir sind für die digitale Transformation von Mitwirkung und Mitbestimmung bestens vorbereitet.(14,6%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken

Veranstaltung Wert der Arbeit (30. Januar 2019)

Gehen Sie davon aus, dass der Wert der Arbeit auch in Zeiten der Digitalisierung erhalten bleibt?

(N=86)

  • Ja, da bin ich optimistisch. (73,3%)
  • Das wird eine große Herausforderung mit noch offenem Ausgang. (20,9%)
  • Nein, eher nicht. Die Arbeit wird für den Menschen an Wert verlieren. (5,8%)
  • Ich kann mir dazu noch keine Meinung bilden. (0%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken

 

Wie könnte Ihrer Ansicht nach der Wert der Arbeit in Zukunft gesichert werden?

(N=89, Auswahl mehrerer Antwortoptionen gleichzeitig möglich)

  • Arbeit sollte menschenzentriert gestaltet werden. (49,4%)
  • Arbeit sollte anspruchsvoll und kreativ sein. (59,6%)
  • Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber müssen sich noch mehr auf die Bedarfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einlassen. (50,6%)
  • Dazu kann ich mir keine Meinung bilden. (2,2%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken

 

Veranstaltung Arbeitsmarkt (7. November 2018)

Welche Erwartungen haben Sie hinsichtlich des Arbeitsmarkts der Zukunft?

(N=121)

  • Ich bin eher skeptisch und rechne damit, dass Jobverluste überwiegen werden. (6,6%)
  • Ich denke, dass neue Jobs entstehen, aber auch einige wegfallen werden. (71,9%)
  • Ich sehe vor allem Chancen und erwarte, dass viele neue Jobs entstehen. (21,5%)
  • Ich kann mir dazu noch keine Meinung bilden. (0%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken

Erkennen Sie bereits Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Kompetenzanforderungen der Mitarbeiter in Ihrer Organisation?

(N=84)

  • Nein, noch nicht. (3,6%)
  • Wir sehen hier in naher Zukunft Veränderungen auf uns zukommen. (13,1%)
  • Ja, bei uns gibt es schon neue Anforderungen bei einzelnen Mitarbeitergruppen. (40,5%)
  • Ja, die Veränderungen sind schon für viele Mitarbeiter relevant. (42,9%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken

Veranstaltung Industriearbeit (26. Oktober 2018)

Ist die Veränderung der Arbeitswelt durch digitale Technologien in Ihrem Unternehmen schon ein Thema?

(N=92)

  • Nein, noch gar nicht.(3,3%)
  • Es wird darüber diskutiert. (18,5%)
  • Wir machen uns auf den Weg. (43,5%)
  • Wir setzen neue Arbeitsformen im Zuge der Digitalisierung schon erfolgreich um. (34,8%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken

Wie ist Ihre Erwartung im Hinblick auf die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine für die Zukunft?

(N=92)

  • Ich bin eher skeptisch und sehe vor allem Risiken. (6,5%)
  • Ich bin optimistisch und sehe vor allem Chancen. (20,7%)
  • Ich sehe Chancen und Risiken in gleichem Maße und dadurch eine große Aufgabe auf uns zukommen. (70,7%)
  • Ich kann mir dazu noch keine Meinung bilden. (2,2%)

Zum Vergrößern Vorschaubild bitte anklicken