Das Thema "Arbeitsmarkt" befasst sich u.a. mit prekären und befristeten Arbeitsverhältnissen, Gering- und Hochqualifizierten, mit der Substituierbarkeit von Jobs oder besonders betroffenen Berufsgruppen. Das Thema gehört zumThemenbereich "Trendbetrachtung", in dem Fragen zur gesellschaftlichen Verantwortung gestellt und der Wert der Arbeit in Zeiten fortschreitender Digitalisierung reflektiert werden.

Klicken Sie auf den Reiter Diskussion und diskutieren Sie mit!

Diese Expert/inn/en haben Beiträge zum Thema geliefert

Prof. Dr. Verena Nitsch (RWTH Aachen, IAW)

Prof. Verena Nitsch ist Arbeits- und Organisationspsychologin. 2013 wurde Prof. Nitsch auf die Juniorprofessur Kognitive Ergonomie an der Universität der Bundeswehr München berufen, wo sie auch 2016-2018 die Professur Mensch-Maschine Integration vertrat. Seit 2018 ist sie Leiterin des Instituts für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen. Sie ist als Gutachterin und Beraterin in zahlreichen Ausschüssen und Beiräten tätig, u.a. im Programmausschuss „Robotik und Automation“ des DLR Raumfahrtmanagements, im Fachbeirat des Forschungsinstituts für Betriebliche Bildung, im VDI Programmausschuss „Fahrer im 21. Jahrhundert“ und im Programmkomitee der Tagung „Mensch und Computer“. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählt die menschengerechte Mensch-Technik Interaktion in teil- und hochautomatisierten Arbeitssystemen sowie die Natural User Interface Gestaltung.

 

Frau Elisabeth Detering (Bundesagentur für Arbeit)

Frau Detering ist Beraterin in der Zusammenarbeit mit der Landespolitik.

 

 

 

 

 

Dr. Christiane Plociennik (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz - DFKI)

Frau Dr. Plociennik ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Kaiserslautern. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßíg mit Mensch-Technik-Interaktion und Künstlicher Intelligenz in der Fabrik.

 

 

 

 

Dr. Bernd Vogler (Arbeitgeberverband Chemie Rheinland-Pfalz e.V.)

Dr. Vogler ist Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Chemie Rheinland-Pfalz e.V. in Ludwigshafen. 

 

 

 

 

Marc Ferder (Deutscher Gewerkschaftsbund)

Marc Ferder ist beim Deutschen Gewerkschaftsbund Rheinland-Pfalz zuständig für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Strukturpolitik. Er beschäftigt sich dabei u. a. mit Fragen der Arbeit der Zukunft und der Weiterentwicklung der Mitbestimmung in Zeiten von Industrie 4.0 und Digitalisierung.

 

 

 

Aaron Maximilian Braun (IHK Trier)

Herr Braun ist Geschäftsführer für den Bereich Weiterbildung bei der IHK Trier. Hier werden Menschen und Unternehmen zu Weiterbildungsmöglichkeiten beraten. Zudem hat die IHK-Trier ein eigenes Bildungsangebot (www.ihk.camp). Herr Braun ist Diplom-Pädagoge (Schwerpunkt betriebliche Weiterbildung) und Geprüfter Personalfachkaufmann. Vor seiner Tätigkeit bei der IHK war er langjährig Führungskraft in einem Unternehmen.

 

 

Stefanie Adam (Agentur für Arbeit Trier)

Frau Adam ist Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Trier

 

 

 

Andreas Wiese (verdi)

Herr Wiese ist Landesfachbereichsleiter der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft in Rheinland Pfalz und dem Saarland, verantwortlich für die Lebens- und Arbeitsbedingungen der beschäftigten Mitglieder in der Telekommunikations- und IT-Branche.